DE EN

+49 (0) 66 59 / 979-0

DE EN

Mo. Di. Do.

Mi.

Fr.

Sa.

08.00 – 16.00 Uhr

08.00 – 18.30 Uhr

08.00 – 12.00 Uhr

10.00 – 12.00 Uhr

Menü

02.06.2018

2018-06-02 | Große Freude bei der Feuerwehr Kerzell

Nach 43 Dienstjahren konnte der Schlauchwagen SW 1000 der Feuerwehr Eichenzell-Kerzell nun durch einen neuen Gerätewagen-Logistik mit Allrad-Antrieb ersetzt werden.
„Ein Herzenswunsch der Kerzeller Feuerwehr geht in Erfüllung“, mit diesen Worten eröffnete Bürgermeister Dieter Kolb die Feierstunde zur Übergabe und Weihe des neuen Fahrzeugs. Er ging bei der Begrüßung auf die Vorgeschichte der Beschaffung ein. Dabei stellte Kolb besonders heraus, dass auch an der Beschaffung eines vielseitigen LogistikFahrzeugs im Gegensatz zum alten Schlauchwagen, der Wandel und die Vielseitigkeit der Aufgaben für die Feuerwehren abzulesen sei. Er dankte auch den Vertretern der Firmen, die an der Realisierung des rund 60.000 Euro teueren Fahrzeugs beteiligt waren. „Eigentlich könnte der Schlauchwagen seit 13 Jahren mit einem H-Kennzeichen
fahren“ scherzte Kolb sichtlich gut aufgelegt. Ebenso ging sein Dank an die beteiligten Personen aus der Gemeindeverwaltung, insbesondere an Gemeindebrandinspektor Martin Fischer, der für die Ausschreibungen zur Beschaffung verantwortlich war.


Die kirchliche Weihe übernahmen Pfarrerin Ulrike Röder und Pfarrer Michael Rother. Pfarrer Rother sagte in seiner Ansprache, dass die Feuerwehren immer wieder ein gutes Beispiel für gelebte Nächstenliebe seien. Edwin Balzter, Vorsitzender der Gemeindevertretung, überbrachte die Grüße aller Fraktionen und brachte ebenfalls seine Freude über die Anschaffung des neuen Fahrzeugs zum Ausdruck. In diesem Zusammenhang betonte er, dass die Gemeindevertretung stets an der Seite der Feuerwehren der Gemeinde stehe.

Ortsvorsteher Steffen Reith ging auf die Wichtigkeit der Feuerwehr Kerzell auch für die Dorfgemeinschaft ein und wünschte viel Erfolg mit dem neuen Fahrzeug. Gemeindebrandinspektor Martin Fischer beglückwünschte die Kerzeller Brandschützer ebenfalls zum neuen Fahrzeug. Die Schlüsselübergabe an Kerzells Wehrführer Christian Weingartner erfolgte durch Bürgermeister Dieter Kolb und Gemeindebrandinspektor Martin Fischer. Kreisbrandmeister Klaus Blum beglückwünschte die Feuerwehr zur Indienststellung eines solch vielseitigen Fahrzeugs, dass, auch überörtlich, mit seiner flexibelen Beladung für verschiedenste Einsatzlagen genutzt werden könne. Gerade in der heutigen Zeit, in der die Löschfahrzeuge bis an die Grenze der Gewichtsreserve beladen seien, sind solche flexibelen Fahrzeuge eine sinnvolle Ergänzung.

Im Rahmen der Feierstunde wurde Josef Agricola von der Vereinsvorsitzenden Gabi Heil nach 51-jähriger Mitgliedschaft und ehrenamtlicher Arbeit, unter anderem als Jugendwart und Gerätewart zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Kerzell ernannt. Derehemalige Wehrführer Friedrich Agricola wurde für seine 50-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt.