DE EN

+49 (0) 66 59 / 979-0

DE EN

Mo. Di. Do.

Mi.


Fr.

Sa.*

08.00 – 16.00 Uhr

08.00 – 12.00 Uhr

14.00 – 18.30 Uhr

08.00 – 12.00 Uhr

10.00 – 12.00 Uhr

* nur in geraden Kalenderwochen

Menü

08.09.2020

Kita-Leiterin Ute Burggraf-Schütz nach über 40 Jahren verabschiedet

Eigentlich war ein kleines Fest in der Kindertagesstätte "Kleine Freunde" Welkers mit den Kindern, dem Elternbeirat und den Kolleginnen geplant. Durch die Corona-Pandemie war dies leider nicht möglich, sodass Bürgermeister Johannes Rothmund die langjährige Kita-Leiterin im kleinen Rahmen und unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln im Eichenzeller Schlösschen verabschiedete.

 

Mit mehr als 40 Dienstjahren blickt Ute Burggraf-Schütz dankbar und mit Freude auf ein erfülltes Berufsleben zurück. Aufgewachsen in Löschenrod, absolvierte sie nach dem Realschulabschluss im Jahre 1973 ein einjähriges Praktikum im Kindergarten Löschenrod. Da sie aufgrund ihres jungen Alters noch nicht für die Ausbildung zur Erzieherin zugelassen wurde, durchlief sie zunächst von 1974 bis 1976 die Ausbildung zur Staatl. anerkannten Kinderpflegerin. In ihrem Berufswunsch gestärkt, begann sie im Anschluss die Ausbildung zur Erzieherin an der Fachschule für Sozialpädagogik in Hünfeld und beendete diese 1978 mit dem Examen zur Staatl. anerkannten Erzieherin. Das sich anschließende Anerkennungsjahr absolvierte sie im katholischen Kindergarten „St. Peter“ in Bronnzell.


Zum 01.10.1979 begann sie ihre Tätigkeit als Erzieherin im Kindergarten Eichenzell, der sich damals in der Ortsmitte Am Hof, der heutigen Neuland Stiftung, befand. Dort arbeitete sie zunächst als Gruppenleiterin, bis sie im Januar 1982 für zwei Jahre mit der kommissarischen Leitung der Einrichtung beauftragt wurde.


Im August 1990 übernahm sie als Mutterschaftsvertretung die Leitung im Kindergarten Rönshausen und wurde schon in dieser Zeit in die Planungen des im Bau befindlichen Kindergartens in Welkers eingebunden. Im August 1992 war es dann soweit, der erste integrative Kindergarten in der Großgemeinde Eichenzell in Welkers wurde eingeweiht und feierlich eröffnet. Seit dieser Zeit, also seit über 28 Jahren, leitete Ute Burggraf-Schütz die 3-gruppige Einrichtung mit anfangs fünf und heute 11 Mitarbeiterinnen.

 

Bürgermeister Johannes Rothmund würdigte im Beisein von Personalamtsleiter Marco Schlender, Personalratsvorsitzender Benjamin Günder und Nachfolgerin Eva Zentgraf, die über 40-jährige sozialpädagogische Arbeit von Ute Burggraf-Schütz. Er dankte ihr für ihre 28-jährige verantwortungsvolle, kompetente und teamorientierte Arbeit als Leiterin der integrativen Kindertagesstätte. Sie habe die Einrichtung nicht nur aufgebaut und in 2007 den schönen Namen „Kleine Freunde“ gegeben, sondern diese auch mit hoher Fachkompetenz, Freundlichkeit und hervorragenden Führungsqualitäten geprägt. Besonders ihre Führungsqualitäten, die sicherlich auch ein Grund für das gute Miteinander unter den Kolleginnen und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Elternbeirat sind, hob er hervor. Ganz persönlich wünschte er ihr für ihren wohlverdienten Ruhestand alles Gute, ausreichend Zeit und viel Freude an den schönen Dingen dieser Welt. Er wünscht sich, dass sie als Ruheständlerin mit den Kolleginnen und Kollegen in Kontakt bleibt und an den geselligen Veranstaltungen weiterhin teilnehmen wird.

Auch Personalamtsleiter Marco Schlender dankte der angehenden Ruheständlerin für die konstruktive Zusammenarbeit in den vergangen sieben Jahren und wünschte ihr einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt.

Für das gesamte Team der Gemeinde Eichenzell dankte Personalratsvorsitzender Benjamin Günder für die immer gute und freundliche Zusammenarbeit.

Ute Burggraf-Schütz bedankte sich bei dem Bürgermeister für die anerkennenden und lobenden Worte. Sie geht mit einem weinenden Auge, da ihr die Arbeit mit den Kindern, den Kolleginnen und den Eltern immer sehr viel Freude bereitet hat. Gleichzeitig freut sie sich aber auch darauf, die Verantwortung in jüngere Hände abgeben zu können.

Ihrer Nachfolgerin, Eva Zentgraf, wünscht sie in ihrer Funktion als neue Leiterin eine vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Eltern und ihrem Team.