DE EN

+49 (0) 66 59 / 979-0

DE EN

Mo. Di. Do.

Mi.

Fr.

Sa.

08.00 – 16.00 Uhr

08.00 – 18.30 Uhr

08.00 – 12.00 Uhr

10.00 – 12.00 Uhr

Menü

Baumartenpfad am Rippberg

Waldführung entlang des Baumlehrpfades mit dem Förster

Auf einer etwa zwei Kilometer langen Strecke, die durch den Rippberg und über dessen Gipfel führt, werden dem Naturfreund einige markante Bäume vorgestellt. Während der Betrachter über Größe, Schönheit oder Individualität von Esche, Linde oder Fichte staunen kann, erfährt er einiges über deren Besonderheiten im langen Zusammenleben mit den Menschen. Mag es sich um die Nutzung des Holzes, um Mythen und Bräuche oder um die medizinische Verwendung handeln, so wird stets die Bedeutung der jeweiligen Baumart für die menschliche Kultur im Mittelpunkt stehen.

Die kleine Waldführung eignet sich besonders für Gruppen bis etwa 15 Personen.

Für den Gang auf guten Waldwegen und heimelige Pfaden empfiehlt sich festes Schuhwerk.


Ansprechpartner:
Nobert Hahnel
Burkhardser Weg 1
E-Mail: heimatmuseum@eichenzell.de
Telefon: 06659 / 16 61


Einer der schönsten Bäume dieses Baumartenpfades ist die über 105 Jahre alte Esche, die hier auf dem Foto zu sehen ist.