DE EN

+49 (0) 66 59 / 979-0

DE EN

Mo. Di. Do.

Mi.

Fr.

Sa.*

08.00 – 16.00 Uhr

08.00 – 18.30 Uhr

08.00 – 12.00 Uhr

10.00 – 12.00 Uhr

* nur in geraden Kalenderwochen

Menü

Friedhofsverwaltung

 

 

Bekanntmachung:

Ablauf von Nutzungsrechten an Grabstätten

Für die nachstehend aufgeführten Grabstätten auf den Friedhöfen in Eichenzell und Welkers konnten keine Nutzungsberechtigten oder Angehörige ermittelt werden.

Im Rahmen der öffentlichen Bekanntmachung werden mögliche Nutzungsberechtigte oder Angehörige hiermit aufgefordert, sich bis zum
28. Juni 2019 bei der Friedhofsverwaltung der Gemeinde Eichenzell zu melden.


Eichenzell (alt)

Jöckel, Frieda und Hugo, Abteilung A, Reihe 3, Nr. 83 W2, verstorben in 1966 und 1988

Welkers

Bolz, Maria, Abteilung A, Reihe R 01 a, Nr. 59, verstorben in 1972
Bolz, Adolf, Abteilung A, Reihe R 06 a, Nr. 106, verstorben in 1982
Bolz, Maria, Abteilung A, Reihe R 03 a, Nr. 78, verstorben in 1976

Nach Ablauf der Frist wird die Grabstätte abgeräumt und eingeebnet.

Eichenzell, den 17.05.2019

 

 

Die Friedhofsverwaltung ist in den Räumen des Standesamtes integriert und berät Sie in allen

Friedhofs- und Grabangelegenheiten der Gemeinde Eichenzell.

Die Gemeinde Eichenzell unterhält derzeit 11 Friedhöfe

  • Friedhof Eichenzell (neu), Fasaneriestraße
  • Friedhof Eichenzell (alt), Fasaneriestraße
  • Friedhof Büchenberg, Am Hirtsberg
  • Friedhof Döllbach, Friedhof
  • Friedhof Kerzell, Ziegeler Straße
  • Friedhof Löschenrod, Hauptstraße
  • Friedhof Lütter, Mittelbergweg
  • Friedhof Rönshausen, Melterser Straße
  • Friedhof Rothemann, Friedensstraße
  • Friedhof Welkers, Am Märzrasen
  • Friedhof Zillbach, Am Zillbach

allgemeine Aufgaben der Friedhofsverwaltung

  • Organisation des gesamten Bestattungswesens
  • Berechnen und Erstellen der Friedhofsgebühren
  • Vergabe der Grabstätten
  • Genehmigungen von Umbettungen
  • Genehmigungen von gewerblichen Arbeiten auf den Friedhöfen
  • Grabmalstandsicherheitsprüfung
  • Genehmigungen zur Errichtung von Grabmalen und Einfassungen
  • Kartierung der Friedhofspläne

Standsicherheit von Grabmalen

Grabmäler, Sockel, Einfriedungen usw. müssen jederzeit standsicher sein. Um dies zu gewährleisten wird einmal jährlich (nach der Frostperiode) die so genannte "Druckprobe" durchgeführt. Dabei muss der Grabstein am oberen Ende der Breitseite einen seitlichen Druck von 30 kg aushalten. Die Druckprobe wird unter der Leitung der Friedhofsverwaltung durchgeführt. Die Nutzungsberechtigten, deren Grabsteine der Druckprobe nicht standhalten, werden von der Friedhofsverwaltung hierüber schriftlich unterrichtet. Die Grabsteine werden mit einem Aufkleber gekennzeichnet. Für jegliche Schäden, die durch einen lockeren Grabstein entstehen, haftet der Nutzungsberechtigte, daher fordert die Verwaltung die betroffenen Nutzungsberechtigten auf, den festgestellten Mangel umgehend von einem Fachbetrieb beseitigen zu lassen.

Gewerbliche Tätigkeiten auf dem Friedhof

Gewerbetriebe wie z.B. Bildhauer, Steinmetze, Kunstschmiede, Gärtner etc. benötigen eine gewerbliche Arbeitserlaubnis damit sie auf dem Friedhof tätig werden können. Diese ist schriftlich bei der Friedhofsverwaltung Eichenzell zu beantragen.

Gebühren:

Berechtigungsausweis gewerbliche Tätigkeiten

5 Jahre

1 Jahr

einmalig

 

50,00 €

25,00 €

10,00 €

Antrag Grabmalaufstellung 40,00 €
Bestattungserlaubnis 15,00 €

Kontakt:

Friedhofsverwaltung Eichenzell
Schlossgasse 4
36124 Eichenzell

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mittwoch 14:00 Uhr - 18:30 Uhr

Ansprechpartner/innen:

Daniel Vey

Leiter Standesamt / Friedhofsverwaltung

Telefon: 06659 / 979-44

E-Mail senden